Auf historischem Boden.


Unser einzigartiger Stadtbauernhof - mitten im Zentrum der Altstadt - blickt auf eine über 400 Jahre alte, ereignisreiche Geschichte zurück. Bereits im Jahre 1574 wurde unser Objekt auf einem historischen Stadtplan eingezeichnet und somit erstmals urkundlich erwähnt. Bis Mitte der 1960er Jahre betrieben hier die Vorbesitzer einen kleinen Bauernhof mit einem Pferdeunternehmen. In diesem einzigen, noch in der original Substanz erhaltenen Bauernhof in Goslar gab es über die Jahrhunderte niemals Maschinen... alle Arbeiten wurden mit Werkzeugen, körperlichem Einsatz und der Kraft der Pferde erledigt.

In liebevoller Kleinarbeit wurde soviel wie möglich von der historischen Bausubstanz erhalten. Eingefallene Mauerteile wurden nahe am Original wieder aufgebaut, zerstörte Balken und Dielenböden ersetzt. Trotzdem mussten Teile der alten Stallungen weichen, um effiziente Heiztechnik, moderne Elektrik und neue Bäder einzubauen. So sind heute alt und neu harmonisch miteinander verbunden.

Der ehemalige Kuhstall befindet sich heute im voll restaurierten Originalzustand und kann selbstverständlich von unseren Gästen jederzeit besichtigt werden. In dem gemütlichen Frühstücksraum - ganz im Stil der guten alten Zeit - ist noch Heute eine rustikale Steinmauer zu sehen. Vermutlich ist diese, neben dem beeindruckenden massiven Gewölbekeller, der älteste Teil des Hauses, der nach dem verheerenden Stadtbrand von 1727 noch erhalten geblieben ist.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren